Aktuelles

Kulturprogramm 2016

Stiftung Turmhof präsentiert dritte Auflage des Kulturprogramms mit vielen Highlights

Vom 8. Juli bis 23. Oktober 2016 geht auf dem historischen Turmhof-Areal in Steckborn das diesjährige Kulturprogramm mit Openair-Kino, viel Musik und Literatur über die Bühne.

Traditionsgemäss macht das Openair-Kino im stimmungsvollen Innenhof des Turmhof-Areals den Auftakt des Kulturprogramms mit Schweizer Werken. Gezeigt wird am 8. Juli 2016 um 21.30 Uhr der Film „Nebelgrind“. Darin wird eine Bauernfamilie mit der Alzheimer-Erkrankung des Grossvaters konfrontiert. Am Abend darauf folgt um die gleiche Uhrzeit „Plötzlich Deutsch“. Eine kleine Schweizer Feuerwehr an der Grenze zu Deutschland soll mit den professionellen Kollegen aus dem „grossen Kanton“ fusionieren. Der deutschfeindliche Schweizer Kommandant will sein Kommando jedoch keinesfalls kampflos aufgeben.

Danach geht es monatlich weiter mit Veranstaltungen im Foyer des Turmhofs. Im August schaffen die Salonmusikerinnen Giovanna Fazio und Regula Raas, die ihr Herz an die Musik der Belle Époque verloren haben, mit Musik der Spätromantik und der Zeit der Wiener Kaffeehäuser eine spezielle Atmosphäre. Ein Genuss für Ohren und Augen.

Kriminell geht es dann mit dem „Tatort Turmhof“ im September weiter. Die Krimiautoren Daniel Badraun aus Schlattingen und sein Kollege Matthias Moor aus Konstanz lesen aus ihren Krimis, die geografisch teilweise vor der Haustüre spielen, was eine zusätzliche Spannung verleiht. Dazwischen werden sie sich gegenseitig auf den Zahn fühlen, um das eine oder andere private Geheimnis des Gegenübers in Erfahrung zu bringen.

Ein Volksmusik-Instrument mit 125 Saiten steht im Oktober im Mittelpunkt. Kein Geringerer als der Virtuose Nicolas Senn lädt mit seinem Hackbrett zu einer musikalische Weltreise ein und beweist mit typischer Appenzeller Musik, Klassik, Jazz und Rock, was alles auf dem seit Jahrhunderten bekannten Instrument möglich ist. Eine stimmungsvolle Matinée im privaten Rahmen mit einem ausserordentlichen Thurgauer Künstler, wie er so nur selten zu sehen ist.

Die Kulturprogramme werden seit 2014 von der Stiftung Turmhof Steckborn unter dem Motto „lokal–regional–national“ durchgeführt. Austragungsort ist das direkt am Untersee gelegene Wahrzeichen des historischen Städtchens, der 1282 erbaute Turmhof. Die Programme in einem stimmungsvollen Ambiente sind ein Spiegel der kulturellen Vielfalt der Region und eine Plattform für lokale, regionale und nationale Kunstschaffende. Die Eintrittspreise sind so angesetzt, dass allen Interessierten der Besuch möglich ist.

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat bereits begonnen. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt. Tickets sind ab sofort unter www.turmhof.ch/veranstaltungen online buchbar.