Tatort Turmhof

Samstag, 17.09.2016, 20:00 - 22:00Uhr

Die zwei Krimi-Autoren, Daniel Badraun, Schlattingen und Matthias Moor, Konstanz lesen aus ihren eigenen Krimis.

Der Umstand, dass manche Orte des Geschehens in nachbarschaftlicher Entfernung liegen, erhöht die Spannung und garantiert fesselnde Unterhaltung. Dazwischen werden die beiden Autoren sich gegenseitig über ihre Arbeit und mehr oder weniger Privates interviewen.  Für Liebhaber von Krimis ein Datum, das Sie nicht verpassen sollten.

Der Autor Daniel Badraun wurde im Engadin im Kanton Graubünden geboren. Der Berufsberater empfahl eine Laufbahn als Lehrer oder Pfarrer, den Künstlerberuf hatte er nicht in seinem Repertoire. In seinem Leben war auch der Sport immer wichtig, Leichtathletik, Bob und Mountainbike beschäftigen ihn auch heute noch. Nach einer einjährigen Reise um die Welt, die ihn bis hinauf zum Mount Everest brachte, arbeitete er als Möbelpacker, Hilfsskilehrer und schliesslich als Sozialarbeiter. Seit 1989 wohnt Badraun mit seiner Familie in die Nähe des Untersees und arbeitet dort als Lehrer.Anfänglich widmete er sich dem rätoromanischen Krimi,. In den letzten Jahren hat er allen Mut zusammengenommen und den Schritt auf das gefährliche Terrain des deutschen Krimis gewagt.Dabei kann Badraun überall und sehr rasch schreiben – ob im Zug, im Café oder auf einer Parkbank. Schräge Krimis und poetische Kinderbücher sind das Markenzeichen von Daniel Badraun. Der Krimiheld wider Willen Claudio Mettler, der einfach nur seine Ruhe haben will, die Freunde Kati und Sven sowie der Zwerg Zipfelwitz bevölkern seine verschiedenen Bücher. Neu dazu kam im Frühjahr 2015 Gaudenz Huber, der Dorfpolizist aus Sils im Engadin.

Matthias Moor wurde 1969 in Duisburg geboren, ist in Frankfurt am Main aufgewachsen und hat in Konstanz, Cork und Bristol Germanistik, Anglistik und Geschichte studiert. Mit seiner Frau und den beiden Kindern lebet er am Bodensee. Er arbeitet als Gymnasiallehrer und freier Journalist. Geschichten und Gedichte hat er schon als Schüler geschrieben. Auf dem Gymnasium hatte er tolle Lehrer in Deutsch und Englisch, die ihn für Literatur begeistert haben. Seine Englischlehrerin war zudem Krimifan, und im Unterricht lasen sie Kurzkrimis von Poe, Doyle, Christie und Dahl. Seinen ersten Roman hat er 1993/94 als Student geschrieben, auf einem Laptop, dessen Akku nach einer Stunde schon aufgebraucht war. Das fertige Buch hatte er an einige Verlage geschickt, bekam aber nicht einmal Absagen. Dann dauerte es fast zwanzig Jahre bis zum nächsten Versuch. Fürs Schreiben blieb so lange keine Zeit. Examen, große Liebe, erste Berufsjahre, Häuschen bauen, die Kinder kamen... Doch der Wunsch zu schreiben war immer da.

Reservation/Details

Freie Plätze: 31
Eintritt: Frei / Kollekte

Veranstaltungsort

Turmhofareal
Seestrasse 84A
8266 Steckborn
Schweiz

Veranstalter

Stiftung Turmhof / Felix Lieberherr
Tel. 052 761 13 65
felix.lieberherr@turmhof.ch

Im Kalender speichern